Das Nokia-Smartphone Lumia Icon versehentlich schon gezeigt

lumia-iconUS-Mobilnetzbetreiber Verizon hat versehentlich verfrüht für ein neues Nokia-Smartphone geworben.

Die später hastig entfernte Seite zeigte das Modell “Lumia Icon”, das Nokia noch gar nicht angekündigt hat.

Mehrere Twitter-Nutzer konnten Screenshots  des geleakten Gerätes anfertigen.

Nokias Lumia Icon kommt danach mit einem 5-Zoll-Bildschirm, einer 20-Megapixel-Pureview-Kamera und reichlichen 32 GByte Speicher. Das Datenblatt vermerkt außerdem einen Snapdragon 800-Prozessor von Qualcomm mit vier Kernen und 2,2 GHz Takt.

Da fast jedes neue Nokia-Gerät der letzten Jahre irgendwie zumindest als Foto geleakt wurde, vermuten Kenner dahinter weniger ein Sicherheitsleck, sondern eher eine Marketingstrategie.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Mobilgeräte, News, Sicherheit abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.