Das Weltraumteleskop Hubble arbeitet wieder

Seit Mitte Juni waren die Instrumente des Weltraumteleskops Hubble im Sicherheitsmodus, und mehrere Versuche von Neustarts schlugen fehl.  Jetzt hat die Nasa endlich den Fehler gefunden und unser Auge im All kann nun seine Arbeit wieder aufnehmen.

Die Nasa hat es gelschafft, alle wissenschaftlichen Instrumente an Bord wieder in Betrieb zu bekommen, was überhaupt nur durch das Aktivieren von Backup-Hardware möglich war. Damit steht das Teleskop wieder für die Beobachtung des Weltraums zur Verfügung.

Am 13. Juni hatte der Nutzlastcomputer des Teleskops seine Tätigkeit eingestellt, und seitdem suchte die Nasa nach der Ursache und nach einer Lösung. Der Hauptcomputer hatte vom Nutzlast-Computer für die Koordinierung der wissenschaftlichen Instrumente kein Lebenszeichen mehr bekommen und deshalb die wissenschaftlichen Instrumente in den Sicherheitsmodus versetzt. Durch einen Computer-Neustart konnte das Problem nicht beseitigt werden.

Nach mehreren Versuchen, das Problem in den Griff zu bekommen, kam zunächst ein fehlerhaftes Speichermodul in den Fokus. Schließlich fanden die Techniker aber heraus, dass die Ursache für das Abschalten des Nutzlast-Computers in der Stromversorgung lag. Weil sich diese Einheit nicht vom Kontrollzentrum auf der Erde aus zurücksetzen ließ, schalteten sie schließlich auf die vorhandene Backup-Hardware um, lässt uns die Nasa wissen.

Hauptsache geschafft – und hoffentlich bekommen wir von Hubble noch viele interessante Bilder von den Schönheiten des Universums gezeigt:

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Störung, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Das Weltraumteleskop Hubble arbeitet wieder

  1. Pingback: Erste neue Fotos vom reanimierten Weltraumteleskop Hubble | Klaus Ahrens: News, Tipps und Fotos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.