Das Woodstock-Jubiläumskonzert fällt aus

Das Woodstock-Festival im August 1969 gilt mit geschätzten 400.000 Besuchern als Höhepunkt der Hippie-Bewegung. Damals hatten am Rande der Kleinstadt Bethel ca. 150 Kilometer nordwestlich von New York Größen wie Jimi Hendrix, Janis Joplin, Joe Cocker und The Who legendäre Performances abgeliefert. Und schon seinerzeit lag der Veranstaltungsort  wegen Protesten der Anwohner von Woodstock letztlich etwa 70 Kilometer entfernt.

Das Jubiläumskonzert ist gecancelt

Die geplante Wiederholung zum 50. Jubiläum in diesem Jahr findet aber gar nicht erst statt – Die Organisatoren teilten jetzt mit, es sei nicht möglich, eine Veranstaltung auf die Beine zu stellen, die dem Markennamen „Woodstock“ gerecht werde und dabei auch die Sicherheit von Künstlern und Zuschauern garantiere. So erläuterte einer der Veranstalter, das Dentsu Aegis Network, den Rückzieher.

Im März hatten die Veranstalter den Plan vorgestellt und dabei auch Auftritte von Jay-Z Santana, Miley Cyrus, Killers, den Imagine Dragons und den Lumineers angekündigt. Der Vorverkauf für Tickets der geplanten Jubiläumsveranstaltung im August war schon einmal verschoben worden und hat noch nicht begonnen.

Foto: Derek Redmond and Paul Campbell, CC BY-SA 3.0

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, News, Soziales, Tipps und Tricks abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.