Das Wort zum Sonntag: Der Wettlauf mit den Maschinen

Von den Politikern hört man immer wieder, dass der technologische Wandel neue, dauerhafte Arbeitsplätze schafft. Mit dieser Legende haben zwei Forscher des renommierten MIT in ihrem neuen Buch Race Against The Machine gründlich aufgeräumt.

Andrew McAfee und Erik Brynjolfsson forschen am Center für Digital Business der Sloan School of Management und kamen zu der Erkenntnis, dass der Fortschritt in der Informations-Technologie Jobs vernichtet und die Reichen noch reicher macht.

Das Buch beantwortet Fragen wie: „Warum steigen die Durchschnittseinkommen in den USA nicht mehr an?“ oder „Warum sinkt der arbeitende Teil der Bevölkerung so schnell ab?“ oder „Warum laufen Wirtschaft und Gesellschaft immer mehr auseinander?“

Es gibt einen Wettlauf zwischen Menschen und Maschinen, und die Maschinen gewinnen!

Die Forscher haben herausgefunden, dass die IT-Entwicklung drei Hauptwirkungen hat: Sie verhilft Managern und Unternehmenslenkern in einigen Bereichen zu enormen Einkommen, sie ermöglicht in vielen Dienstleistungsbereichen, Angestellte durch Software zu ersetzen und bei der Fabrik-Automatisierung sind die Vorteile für die Eigentümer der Fabriken größer als für die Mitarbeiter.

In den Vereinigten Staaten sind 60 % des erwirtschafteten Wohlstandes an den vermögendsten Teil der Bevölkerung gegangen, und das ist nur genau 1 % der Gesamtbevölkerung.

Interessant ist dabei auch, dass das nicht nur an der von der Bewegung „Occupy Wall Street“, die ja auch schon nach Europa und in die ganze Welt übergeschwappt ist, kritisierten Deregulierung der Finanzmärkte und an Steuersenkungen liegt.

Nach den beiden Forschern tragen die Ausweitung des softwaregesteuerten Managements und der immer weiter ansteigende Verkauf von digitalen Produkten (E-books, CDs, DVDs, Apps, virtuelle Zeitungen usw.) erheblich zu dieser Umverteilung bei.

Anders als physikalische Produkte lassen sich die Bits ohne Kosten kopieren und global verbreiten, man erreicht damit eine wesentlich größere Zielgruppe.

Man kann das Buch Race Against The Machine für 3,24 € als E-Book für den Kindle-Reader von Amazon kaufen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Internet, Politik, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.