Daten von fast 5 Millionen Nutzern von Snapchat veröffentlicht

snapcha_appEine Datenbank mit Nutzernamen und Telefonnummern von 4,6 Millionen Snapchat-Mitgliedern wurde jetzt von Unbekannten ins Netz gestellt.

Snapchat ist ein Messengerdienst für Smartphones, bei dem sich versendete Fotos nach wenigen Sekunden (angeblich) in Luft auflösen. Er ist vor allem bei Jugendlichen recht beliebt.

Mit der Veröffentlichung der Benutzerdaten verfolgen die Hacker nach eigenen Angaben keine bösen Absichten.

Sie wollten damit auf den ihrer Ansicht nach problematischen Umgang von Snapchat mit den Nutzerdaten hinweisen. Das Unternehmen habe zu halbherzig auf eine bekannt gewordene Sicherheitslücke reagiert.

Um betroffene Nutzer vor Missbrauch zu schützen, haben die Hacker die letzten zwei Ziffern jeder Telefonnummer unkenntlich gemacht. Wer überprüfen will, ob unter den veröffentlichen Daten die eigenen sind, kann das hier tun.

Inzwischen ist die Seite mit den Snapchat-Daten nicht mehr erreichbar.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Fotografie, Internet, Mobilgeräte, News, Programmierung, Sicherheit, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.