Datenverlust in der Dropbox-Cloud

DropboxBNDNSADer Cloud-Dienst Dropbox hat die Daten von Anwendern verloren, die die Funktion Selective-Sync bei einigen älteren Desktop-Clients aktiviert hatten. Dropbox hat schon eine Entschädigung in Aussicht gestellt, aber wer kein Backup hat, hat hat dafür jetzt ein Problem.

Die Selective-Sync-Funktion sorgt dafür, dass nicht alle Daten, sondern nur ausgewählte mit einem Rechner synchronisiert werden. Das ist dann interessant, wenn etwa nur geringe Leitungskapazitäten zur Verfügung stehen oder aus anderen Gründen nicht der gesamte Onlinespeicher auf die Rechner repliziert werden soll, auf denen der Anwender seinen Desktop-Client installiert hat.

Was lernen wir daraus? Auch und gerade von in der Cloud gespeicherte Daten sollte man ein lokales Backup erstellen – sonst sind sie unter Umständen unwiederbringbar verloren. Mehr als ein Kugelschreiber oder eine Plastiktasse mit Werbeaufdruck ist wohl als „Entschädigung“ dafür von dem amerikanischen Cloud-Dienst nicht zu erwarten…

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Kommentar, News, Programmierung, Sicherheit, Tipps und Tricks abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Datenverlust in der Dropbox-Cloud

  1. Michael sagt:

    Man sollte auch schleunigst sein Passwort ändern, es scheint so als wären ziemlich viele zugangsdaten online verfügbar.

  2. Pingback: Hunderte Dropbox-Passwörter auf Pastebin veröffentlicht | Klaus Ahrens: News, Tipps, Tricks und Fotos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.