Datumsänderung setzt iPhone & Co. außer Betrieb

iPhone4sWenn man das Datum bei einem iPhone manuell auf Mai 1970 oder früher einstellt, fährt ein iPhone, iPad oder iPod touch nach dem nächsten Neustart nicht mehr normal hoch, führt bestätigt inzwischen auch Hersteller Apple in einem frisch veröffentlichten Support-Dokument.

Apple hat jetzt ein iOS-Update in Aussicht gestellt, das diesen schwerwiegenden Fehler bei der Datumseinstellung beseitigen soll.

Wann es das Update gibt, hat der Konzern bisher aber nicht gesagt. Deshalb bleibt offen, ob der Fehler mit der nächsten großen Aktualisierung durch iOS 9.3 voraussichtlich im März ausgeräumt wird oder ob ein eingeschobenes Update auf iOS-Version 9.2.2 kurz bevorsteht.

Betroffen sind offenbar alle iOS-Geräte mit 64-Bit-Prozessor, also sämtliche Modelle ab einem A7-Chip. Das geht zurück bis zu iPhone 5s, iPad Air, iPad mini 2 oder zum iPod touch der sechsten Generation.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Mobilgeräte, News, Programmierung, Sicherheit, Tipps und Tricks, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Datumsänderung setzt iPhone & Co. außer Betrieb

  1. Pingback: iOS 9.3 Beta 4 beseitigt Datums-Bug | webwork-magazin.net

  2. Pingback: iOS 9.3 Beta 4 macht iPhones wieder flott | Allofus: News, Tipps, Tricks und Fotos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.