Der aktuelle Hackerangriff trifft auch die Deutsche Bahn

In Deutschland sind jetzt auch Computer der Deutschen Bahn von dem Angriff mit Erpressungstrojaner Wanna Cry infiziert worden. Der Zugverkehr soll jedoch “nicht beeinträchtigt und stabil” sein, teilte das Unternehmen heute per Kurzmitteilungsdienst Twitter mit.

Betroffen seien insbesondere die Anzeigetafeln in den Bahnhöfen, die statt Abfahrts- und Ankunftsdaten die Erpressernachricht zeigen und die Video-Überwachungstechnik. “Wir arbeiten mit Hochdruck daran“, erklärte das Unternehmen.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Programmierung, Sicherheit, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Der aktuelle Hackerangriff trifft auch die Deutsche Bahn

  1. Pingback: WannaCry: DuDo schreit wieder nach Gesetzesänderungen | Klaus Ahrens: News, Tipps und Fotos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.