Der angebissene Apfel fault langsam vor sich hin…

NextBigThingDas Neueste von Apple ist weiterhin, daß es nichts Neues gibt. Gemeint ist damit das “Next Big Thing”, das immer wieder beschworen wurde – aber seit Jahren nicht mehr vorkam.

Apple schafft keine neuen, großen Produkte mehr

apple_logo_modDas einzige, was bei Apple noch neu ist, sind die sich 1 bis 2-jährlich ändernden Versionsnummern der iPhones aus Cupertino – innendrin wird aber mit dem gleichen Wasser gekocht wie bei den vielen Konkurrenten – nur halt teurer.

Haupt-Unterscheidungsmerkmal zwischen dem Apfel und seinen Wettbewerbern sind nur noch die Preise. Und selbst hier fühlt sich der früher einmal für regelmäßige Innovationen bekannte Apple-Konzern inzwischen berufen, seine Vorjahresmodelle des iPhones für weniger Geld auf den Markt zu schicken.

iPhone-Produktzyklus soll verlängert werden

ZDNet berichtet gerade aus Asien, daß Apple den Zyklus für die Einführung grundsätzlich überarbeiteter iPhones von zwei auf drei Jahre ausweiten könnte. Diess hält die japanische Wirtschaftszeitung Nikkei für „wahrscheinlich”. Damit würde der Konzern auf das nachlassende Wachstum und eine „Ermüdung“ dieses Marktes reagieren.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Kommentar, Mobilgeräte, News, Programmierung, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.