Der Bitcoin fiel heute unter 20.000 US-Dollar

Die Kryptowährung Bitcoin hat auf ihrer rasanten Talfahrt auch die wichtige Marke von 20.000 US-Dollar durchbrochen. Heute Vormittag kostete ein Bitcoin beispielsweise auf der Handelsplattform Coinbase zeitweise rund 19.000 US-Dollar (18.000 Euro).

Vor gerade mal einer Woche mussten für eine Einheit der Kryptowährung noch 30.000 Dollar bezahlt werden, und erst im letzten November hatte der Bitcoin seine Rekordmarke von 69.000 US-Dollar errreicht.

Für diesen Abwärtstrend machen die Experten  Inflationssorgen und die steigenden Zinsen verantwortlich. Außerdem gerieten zwei prominente Kryptoprojekte in Schieflage, was das Vertrauen in den ganzen Markt schmälerte und die Talfahrt zusätzlich beschleunigte:

Erst brach nämlich das Digitalwährungsprojekt Terra Luna zusammen, und dann musste Celsius, eine Art Bank für Geschäfte mit Kryptowährungen, Abhebungen stoppen.

Bitcoin und auch die weiteren Digitalwährungen sind traditionell starken Schwankungen ausgesetzt, in den letzten Jahren gab es sogar schon mehrere sogenannte Kryptowinter wie etwa 2014 und 2018, in denen die Kurse zunächst stark einbrachen, bevor es dann später wieder aufwärts ging.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.