Der „Deutsche Raumfahrer“ fährt nicht mehr Raum

SojusKapselGottseidank, es ist vorbei! Alexander Gerst oder „Astro-Alex“ oder der „Deutsche Astronaut“ oder der „Selbstdarsteller“ ist wieder auf der Erde.

Irgendwelchen Sternen war er nicht näher als wir hier auf der Erde, aber der Hype um diesen Mann hat letztlich dazu geführt, dass ich den Fernseher umgeschaltet habe, sobald ich ich nur seinen Namen gehört habe.

Zu jeder noch so unpassenden Gelegenheit von der Fussball-WM bis zum Weltraumspaziergang gab es insbesondere bei Nachrichtensendern wie n24 oder n-tv schon ganze Sondersendungen mit Astro-Alex.

Alexander Gerst beim Essen, Alexander Gerst beim Trinken, Alexander Gerst beim Joggen, Alexander Gerst beim Zähneputzen, Alexander Gerst beim Schlafen – ich kann den Mann einfach nicht mehr sehen. Was hat dieser Mensch denn gemacht, was nicht schon Dutzende andere Astronauten vor ihm gemacht haben?

Seinen letzten Spruch zum Mauerfall „Hallo Berlin, von hier oben sieht man keine Grenzen“ hätte er sich auch sparen können, denn hier aus dem Forum Lüdinghausen sieht man ja auch keine…

Bei Berichten über eine internationale Zusammenarbeit im Weltraum erwarte ich eher Informationen über neue Experimente oder Erkenntnisse, aber nicht nur einen Selbstdarsteller, dessen einzige besondere Qualifikation es zumindest den Berichten nach ist, Deutscher zu sein.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Kommentar, News, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.