Der DNS-Server des CCC unterstützt aggressive Werbung

cccAusgerechnet der öffentlich erreichbare DNS-Server des Chaos Computer Club (CCC) dnscache.berlin.ccc.de (213.73.91.35) wurde heute Vormittag offenbar manipuliert und leitete auf aggressive Werbeseiten um.

Wer den DNS-Server in seinem System eingebunden hatte und zum Beispiel www.microsoft.com aufrief, landete nicht etwa auf der Microsoft-Seite, sondern erhielt dubiose Tipps, wie man vermeintlich mit Börsenspekulationen innerhalb kürzester Zeit steinreich wird.

Der Server lieferte zu der Domain IP-Adressen von 199.59.243.105 bis 199.59.243.109 zurück, die nicht zu Microsofts Adresspool, sondern zum Adressbereich des New Yorker Domain-Dienstleisters Bodis gehören.

Auch zu Facebook wurden falsche IP-Adressen verkündet, die ebenfalls auf aggressive Werbung zeigten. So antwortete der CCC-Nameserver zu Facebook:

; <<>> DiG 9.8.4-rpz2+rl005.12-P1 <<>> @dnscache.berlin.ccc.de facebook.com
; (1 server found)
;; global options: +cmd
;; Got answer:
;; ->>HEADER<<- opcode: QUERY, status: NOERROR, id: 5413
;; flags: qr rd ra; QUERY: 1, ANSWER: 5, AUTHORITY: 0, ADDITIONAL: 0

;; QUESTION SECTION:
;facebook.com. IN A

;; ANSWER SECTION:
facebook.com. 8975 IN A 199.59.243.107
facebook.com. 8975 IN A 199.59.243.109
facebook.com. 8975 IN A 199.59.243.108
facebook.com. 8975 IN A 199.59.243.106
facebook.com. 8975 IN A 199.59.243.105

Gegen Mittag war der Spuk dann wieder vorbei – da hatten es die Chaoten wohl gemerkt…

 

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Sicherheit, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.