Der islamistische Diktator der Türkei Erdogan lässt jetzt Internetseiten ohne Richterbeschluss sperren

erdogansendeDer türkische islamistische  Diktator Erdogan schränkt die persönliche Freiheit der Bürger jetzt massiv ein: Das türkische Parlament hat ein Gesetz verabschiedet, nach dem Internetseiten jetzt auch ohne richterlichen Beschluss gesperrt werden können. Kritiker aus aller Welt sind entsetzt.

Obendrauf wird noch eine zweijährige Vorratsdatenspeicherung gepackt – das Lieblingsinstrument auch der deutschen Rechtsextremisten in CDU, CSU und SPD. Die türkische Opposition warf der Regierung von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan vor, mit dieser Sperrung Kritik unterbinden zu wollen.

Auch aus dem Ausland wurde Erdogan gewarnt, sein Vorhaben bedeute einen massiven Eingriff in die persönlichen Freiheiten der Bürger – so kommt die Türkei sicher nie in die EU. Das ist Erdogan aber offensichtlich egal, Hauptsache er bleibt nach den anstehenden Wahlen an der Macht – dazu ist ihm offensichtlich jedes Mittel recht.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Politik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.