Der letzte Patchday für Windows XP und Office 2003

MSPatchday Am gestrigen April-Patchday hat Microsoft vier Sicherheitsmeldungen veröffentlicht. Die darin enthaltenen Patches schließen zwei kritische und zwei wichtige Lücken. Betroffen sind Windows, Office und der Internet Explorer.

Unter anderem schließen die April-Updates die kritische RTF-Lücke (CVE-2014-1761 in MS14-017) in allen unterstützten Versionen von Microsoft Word.

Nutzer, die das provisorische Fix-it-Tool von Microsoft installiert haben, um Word das Öffnen von RTF-Dokumenten komplett zu verbieten, müssen das nach der Installation der Updates wieder deinstallieren, ansonsten weigert sich Word weiterhin, RTF-Dateien zu öffnen.

Achtung: Für Windows XP und Office 2003 war dies der letzte Patchday, bei beiden Produkten endet der Support von Microsoft. Es ist sicher ein guter Gedanke, über sicheren Ersatz nachzudenken!

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Kommentar, News, Programmierung, Sicherheit abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.