Der Sonntags-Blues hat mich wieder erwischt

kruzifixNicht nur für Alleinstehende sind Sonntage oft Stimmungskiller. Fragen Sie einen Kreationisten, und er wird Ihnen erläutern, daß der Sonntag heilig ist, weil Gott am Sonntag eine Schöpfungspause eingelegt hat. Fragen Sie einen Atheisten, und er wird Ihnen erzählen, das liegt am Fernsehprogramm.

Nunja – beides keine Argumente für mich. Ich glaube ja noch nicht mal mehr an die Menschheit, warum sollte ich dann meine altersschwachen Knie vor einem eingebildeten Gott beugen? Angst habe ich nicht vor imaginären Typen, die die Zerstörung des einzigen uns bekannten Planeten, auf dem Menschen leben können, als die Entfaltung ihrer Schöpfung betrachten.

Da kommt eher Mitleid auf. Natürlich nicht mit Gott – den gibt es ja gar nicht. Mehr mit den verblendeten und indoktrinierten Menschen, die glauben, an Gott zu glauben. Zumindest sicherheitshalber…

Wenn es einen Gott gäbe, müsste der mal dringend bei Fielmann oder Apollo vorbeigehen, um seinen Blick auf die Welt mithilfe optischer Linsen wieder der Realität anpassen. Aber keine Sorge – die Gefahr oder die Hoffnung, daß plötzlich ein Gott auftaucht, um in “seiner” Schöpfung aufzuräumen, gefährliche Spielsachen wegzuräumen, die Erde wieder sicher und vielleicht sogar die Menschen glücklich zu machen, geht, um es infinitesimal auszudrücken, gegen Null.

Bleibt nur noch das Fernsehprogramm. Dazu möchte ich auf einen Artikel verweisen, der mir am letzten Sonntag im Januar 2015 aus der Tastatur gefallen ist…

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Internet, Kommentar, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Der Sonntags-Blues hat mich wieder erwischt

  1. HappyBuddha sagt:

    Hey, Klaus, dieser Hund hatte bis gestern auch den Herbstblues und hat sich an jedem hingeworfenen Bällchen festgebissen. Ein Gott hat ihm nicht geholfen, aber Mutter Natur war so freundlich, seine Schritte auf eine coole Wiese mit saftigem Gras zu lenken… 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.