Der Spielerenner Flappy Bird schaltet gerade ab

FlappyBirdWer das Geschicklichkeitsspiel Flappy Bird  bisher noch nicht ausprobiert hat, braucht jetzt wohl nicht mehr lange gegen seine Neugier kämpfen: Der vietnamesische Entwickler Nguyen Ha Dong hat per Twitter angekündigt, die “flatternden Vögel” heute gegen 18 Uhr – also jetzt – aus den App-Stores von Android und iOS herauszunehmen.

Offensichtlich ist dem Entwickler der plötzliche Rummel um Flappy Bird zu viel geworden. Nguyen Ha Dong hat zwar nach eigenen Angaben rund 50.000 US-Dollar am Tag mit Werbung verdient – allerdings gilt er als eher introvertierter Mensch, der Ruhe und Frieden sucht. Auf Twitter schreibt er im Zusammenhang mit seiner Ankündigung, das Game aus den App-Stores zu entfernen: “Ich halt das einfach nicht mehr aus.”

Auch in älteren Tweets von ihm ist zu lesen, dass ihm der Rummel um das Spiel und um seine Person zu viel wird. Man liest aber auch immer wieder das Gerücht, dass Nintendo Nguyen Ha Dong rechtliche Schritte angedroht hat, weil Flappy Bird zu sehr an ihr Mario Bros erinnere.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Mobilgeräte, News, Programmierung, Recht, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.