Der Video-Transcoder Handbrake 1.0 ist fertig

Das Problem mit den vielen “üblichen” Videoformaten ist bekannt: Das .avi-Video läuft auf dem PC, aber WordPress will es auf dem Internetserver nicht darstellen. Der .mkv-Film läuft auf dem PC, aber der 50″-Flachfernseher kann ihn nicht anzeigen.

Auch unter ein und demselben modernen Betriebssystem wie beispielsweise Windows 10 will der eingebaute Videoplayer den Film nicht anzeigen. Man kann in diesem Fall zwar an den Symptomen arbeiten und zum Beispiel den kostenlosen VLC-Player aufspielen, der dann auch den Ton aller .mkv-Videos erklingen lässt – oder aber man codiert den Film in ein für das Zielgerät darstellbares Videoformat um.

Ein beliebtes Werkzeug zu diesem Zweck, der Videotranscoder Handbrake, ist nach 13 Jahren Entwicklungszeit jetzt offiziell fertiggestellt. Zum Weihnachtsfest haben die Entwickler das Erreichen der Version 1.0.0 veröffentlicht.

Viele neue Funktionen, Codecs und Features

Der kostenlose Video-Transcoder Handbrake 1.0 unterstützt viele neue Funktionen. Es gehört jetzt auch zu den Werkzeugen, die den neuen VP9-Codec unterstützen. Auch Ultra-HD Color Passthrough mit BT.2020-Farbraum unterstützt das Tool. Ein Quicksync-H.265/HEVC-Encoder ist ebenfalls an Bord.

Dafür braucht es aber eine Intel-Skylake-CPU oder neuer. Andere Encoder unterstützen außerdem 10-Bit-Encoding, wie die Module x264 und x265. Das Letztere beherrscht dabei 12 Bit pro Farbkanal. Die Farbunterabtastung der Video-Pipeline bleibt bei 4:2:0.

Eine weitere Neuerung findet sich im Audio-Passthru-Teil, der nun auch E-AC-3, FLAC, und TrueHD unterstützt. Mit der neuen Programmversion wurden außerdem zahlreiche Bibliotheken aktualisiert, und es gibt jetzt auch eine komplett neue Dokumentation. Allerdings ist die im Unterschied zum Programm selbst noch nicht auf Final-Level…

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Programmierung, Soziales, Tipps und Tricks abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.