Deutsche Regierung weist US-Geheimdienstler aus

CIA_NSAAls Reaktion auf die jüngste Spionageaffäre hat die Bundesregierung den Repräsentanten der US-Geheimdienste in Berlin ausgewiesen. Das verlautete der Vorsitzende des parlamentarischen Kontrollgremiums des Bundestags, Clemens Binninger (CDU), am heutigen Donnerstag.

Mit dieser Ausweisung zieht die Regierung eine erste wirkliche Konsequenz aus den Geschehnissen der vergangenen Tage, die in Deutschland für viel Aufregung gesorgt hatten. Allerdings wieder nur, weil die Politiker selbst betroffen waren – die Bürger werden in Deutschland weiter hemmungslos von NSA & Co. ausspioniert, dagegen tut Merkel nichts.

Die Tragweite der Spionage ist offensichtlich in den USA ganz anders eingeschätzt worden. Jetzt reagiere man auf die “lange Zeit nicht erfolgte Zusammenarbeit im Bemühen um Aufklärung” hieß es dazu.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Mobilgeräte, News, Politik, Recht, Sicherheit, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.