Deutsche Telekom will T-Mobile Niederlande verkaufen

Die Deutsche Telekom AG (DTAG) prüft den Verkauf ihrer niederländischen Tochtergesellschaft T-Mobile Netherlands B.V.. Allerdings kommen die direkten Mitbewerber aus wettbewerbsrechtlichen Gründen nicht als Käufer in Frage, weshalb die Telekom mit mehreren Finanzinvestoren verhandlt.

So berichtet es das niederländische Financieele Dagblad. Die Deutsche Telekom AG hat bisher dazu noch nicht Stellung genommen. Schon vor etwa fünf Jahren habe der deutsche Konzern vergebens versucht, einen passenden Käufer zu finden.

Seither hat T-Mobile in den Niederlanden in ein Glasfasernetz für den Breitband-Internetzugang investiert, wodurch die DTAG potenziellen Käufern heute mehr zu bieten hat als vor fünf Jahren.

In den Niederlanden hat sich die Deutsche Telekom außerdem inzwischen auch mit Tele2 zusammengeschlossen. Ende 2018 genehmigte die EU die Fusion von T-Mobile NL und Tele2. Dadurch hält die schwedische Tele2-Gruppe aktuell ein Viertel der Anteile an T-Mobile NL.

Bild: T-Online

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.