Die Axel Springer AG will die WAZ Gruppe kaufen

Das Manager-Magazin berichtet, dass jetzt die Axel Springer AG 1,4 Milliarden Euro für die WAZ-Gruppe geboten hat, wozu Zeitungen wie die WAZ, die Neue Rhein / Neue Ruhrzeitung und die Westfälische Rundschau gehören. Die WAZ-Gruppe ist einer der größten Regional-Zeitungsverlage in Europa mit einem Jahresumsatz von gut einer Milliarde Euro.

Da auch eine der Alteigentümerinnen ausscheiden wollte, gibt das einen interessanten Poker, vielleicht liest man in Zukunft in NRW hauptsächlich Springer-Blätter…

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter News, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Die Axel Springer AG will die WAZ Gruppe kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.