Die dritte Welle Nacktfotos von Promis rollt

Anna_Kendrick_by_Gage_Skidmore_CCIm Internet hat die Veröffentlichung der inzwischen dritten Welle gehackter Nacktfotos von Prominenten für Entrüstung gesorgt.

Warum kann solch ein Bruch der Privatsphäre nicht verhindert werden„, fragten mehrere Twitternutzer nahezu wortgleich. Auf Facebook wurde dazu aufgerufen, die Bilder nicht weiter zu verbreiten.

Die Bilder der dritten Welle zeigen beispielsweise die Sportlerin Misty May-Treanor, das Model Carly Foulkes, die Schauspielerin Anna Kendrick (Up in the Air) und auch wieder Jennifer Lawrence.

Oscar-Preisträgerin Lawrence (Die Tribute von Panem) war schon direkt bei der ersten Veröffentlichung betroffen. Die 24jährige Schauspielerin bestätigte über einen Vertreter die Echtheit der Fotos.

Allerdings sind nur ein geringer Teil der Fotos wirklich Nacktbilder. Es handelte sich aber durchaus um private Bilder, zum Beispiel nur in Unterwäsche oder in sehr privaten Situationen.

Hacker hatten den Schutz von Apples Clouddienst überwunden und waren auf diesem Weg an die Bilder gekommen. Dafür hatte sich Apple als iCloud-Betreiber deutliche Kritik anhören und einen Kursrutsch ertragen müssen.

Foto: Gage Skidmore – CC BY-SA 3.0

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Fotografie, Internet, News, Programmierung, Recht, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.