Die GDL-Lokführer streiken jetzt 5 Tage lang

Fernbus_Wikipedia_Lydia Berlin 01Der Gewinner des angekündigten fünftägigen Streiks der Lokführer-Gewerkschaft GDL steht schon fest. Das sind eindeutig die Fernbuslinien. Ein Teil der Fahrgäste, die wegen der Zugausfälle auf Fernbusse umsteigen müssen un die mit der preisgünstigen Beförderung durch Busse zufrieden waren, werden der Bahn als Kunden dauerhaft verloren gehen. Im Grunde sägt die Gewerkschaft GDL an dem Ast, auf dem sie sitzt.

Dem Gewerkschaftsvorsitzenden Weselsky scheint die Zukunft des Unternehmens Bahn egal zu sein – trotzdem wundert sich der Ignorant öffentlich darüber, dass anngeblich „eine Hetzkampagne gegen ihn“ läuft und dass er sich „behandelt fühlt wie ein Terrorist„.

Der inzwischen sechste Streik der Lokführer wird der längste Streik aller Zeiten gegen die Bahn. Zunächst soll schon heute ab 15 Uhr die Arbeit im Güterverkehr niedergelegt werden, teilte die Gewerkschaft gestern mit. Ab Donnerstag 2 Uhr, also in der kommenden Nacht, werde auch der Personenverkehr bestreikt. Der Ausstand ende in beiden Bereichen am Montag um 4 Uhr.

Foto: Wikipedia CC Lydia Berlin 01

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Kommentar, News, Politik, Recht, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.