Die Gesellschaft für Informatik warnt vor Facebook

giDie Gesellschaft für Informatik (GI) hat sich nach einem Bericht von Golementschieden gegen die Nutzung von Facebook ausgesprochen„.

Sie warnt vor der Nutzung „datenschutzfeindlicher sozialer Netzwerke wie Facebook“. Das gab der GI-Präsidiumsarbeitskreis „Datenschutz und IT-Sicherheit“ heute bekannt.

Unabdingbar seien die Einbringung datenschutzfreundlicher Grundeinstellungen, die Übertragbarkeit aller Nutzerdaten auf andere Anbieter und die komplette Löschung aller zu einem Nutzer gespeicherten Daten im Falle der Kündigung.

Der Sprecher des Arbeitskreises und Informatikprofessor Hartmut Pohl, erklärte, das Geschäftsziel der meisten Netzwerke sei die möglichst umfassende Sammlung personenbezogener Daten, um diese kommerziell zu nutzen.

Facebook sei aus Sicht der GI zurzeit einer der Anbieter bei den sozialen Netzwerken, die sich am wenigsten um Datenschutz, Nutzerschutz und Fairness kümmerten.

Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Sicherheit, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.