Die Jagd auf Whistleblower Edward Snowden ist eröffnet

EvoMorales_20060113_02

Evo Morales, Präsident von Bolivien

Eine Menschenjagd ohnegleichen ist ausbegebrochen – die USA wollen unbedingt des Whistleblowers Edward Snowden habhaft werden.

Die amerikanische Regierung unter dem früheren Hoffnungsträger Obama nennt es Hochverrat, dass Edward Snowden mutig und im Bewusstsein der jetzt Realität geworden Konsequenzen der Welt belegt hat, dass die Regierungen der USA und Großbritanniens ohne Anlaß die ganze Welt massiv bespitzeln, auch befreundete Staaten wie Deutschland und natürlich auch die EU.

Edward Snowden sitzt immer noch auf dem Flughafen in Moskau fest. Er hat Asylanträge bei 21 Ländern gestellt, aber bisher hat keins der bespitzelten EU-Länder seinen Asylantrag positiv beschieden. Und auch keins der nicht-EU-Länder.

Die in Deutschland regierenden Politiker von Merkel und Schäuble über Friedrich bis hin zu Westerwelle tun so, als hätten sie nichts von Spionage und massivster Form und anlaßloser Datenspeicherung gewusst, dabei stehen sie knietief in dem Morast aus Lügen und Grundrechtsverletzungen.

Denn das ist der Trick dabei: Fast kein Staat darf seine eigenen Bürger bespitzeln, ausländische Bürger aber schon. Also bespitzelt der eine Staat die Bürger des anderen und die gewonnenen „Erkenntnisse“ werden von Regierung zu Regierung weitergegeben.

Und offensichtlich haben alle Beteiligten auf Deutsch gesagt eine Scheißangst, den USA auf die Füße zu treten.

Gestern wurde nach einem Bericht des Spiegel sogar die aus Moskau kommende Maschine des bolivianischen Präsidenten Evo Morales gezwungen, in Wien zu landen, nur weil  ein Gerücht kursierte, dass Snowden in der Maschine säße. Sofort hatten Frankreich, Italien, Spanien und Portugal ihren Luftraum für diese Maschine geschlossen.

Sind das noch souveräne Entscheidungen souveräner Staaten, oder ist das eine konzertierte Aktion der Vasallen der totalitären USA?

Jemand sollte den immer totalitärer in der Welt agierenden USA, aber auch den korrupten deutschen Politikern, denen unsere Grundrechte offensichtlich bei weitem nicht soviel Wert sind wie rechtswidrig aus den USA oder England erlangte Daten über deutsche Bürger, endlich Einhalt gebieten. Wer könnte das sein, wenn nicht der Souverän der Demokratie, der Wähler.

Denken Sie als Deutscher bei der Bundestagswahl im September daran, wer für den eigenen Machterhalt Ihre persönlichen Daten und damit Ihre Freiheit an die USA verkauft hat: Das waren die CDU/CSU und die FDP!

Freiheit kann nur in Freiheit Freiheit sein!

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Politik, Recht, Sicherheit, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Die Jagd auf Whistleblower Edward Snowden ist eröffnet

  1. Pingback: Groklaw schließt jetzt auch wegen der NSA-Überwachung | Klaus Ahrens: News, Tipps, Tricks und Fotos

  2. Pingback: Partner des NSA-Enthüllungsjournalisten Greenwald festgehalten | Klaus Ahrens: News, Tipps, Tricks und Fotos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.