Die letzte Nacht war hart

Grundsätzlich ist ein Blog ja so etwas wie ein öffentliches Online-Tagebuch oder Journal in chronologisch gestalteter Reihenfolge.

Das Wort Weblog (das ist eigentlich der korrekte Name des meist als „Blog“ bezeichneten Online-Produkts) entstand als Zusammenschluss aus den beiden englischen Begriffen „Web“ für „Netz“ und „Log“ für „Logbuch“.

Eine gute Gelegenheit, dem Begriff Inhalt zu geben:

Mein Tag begann heute schon eine gute Stunde nach dem Einschlafen gegen 1:30 Uhr. Ich konnte nur mit Mühe schneller zum Klo rennen, als irgendetwas meinen Magen wieder verlassen wollte.

Es könnten die Kibbelinge mit Knoblauchsauce vom Lüdinghauser Wochenmarkt gestern Mittag oder aber die Ananas aus dem Tosti Hawaii gestern Abend gewesen sein (trotz frisch geöffneter Dose schmeckten die diesmal ungewöhnlich sauer), die so schnell wie möglich und mit der Macht der reziproken Peristaltik entgegen der Schwerkraft zum (falschen) Ausgang strebten.

Das Ganze passierte dann noch drei weitere Male – dann war es 4:00 Uhr morgens, und ich hatte insgesamt vier Stunden lang mit kurzen Pausen die Keramik umarmt. Aber mein Magen war wohl endlich leer, und irgendwie habe ich es danach sogar noch geschafft, wieder einzuschlafen…

Mein Therapie-Plan für heute

Daher habe ich mich jetzt entschlossen, heute einen kompletten Ruhetag einzulegen, mich den ganzen Tag lang nicht aus dem Bademantel zu schälen und sowohl den verlorenen Schlaf als auch die verlorenen Kalorien wieder nachzufassen!

Foto: Klaus Ahrens, Formentera 1968,  CC BY-SA 4.0

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Lokales, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.