Die Linux-Distribution Ubuntu verliert ihre Beliebtheit

Lange war Ubuntu eine der beliebtesten Linux-Distributionen   und lag auf dem zweiten Platz der Rangliste, nur Mint war bei den Usern noch beliebter. Im aktuellen DistroWatch-Ranking  reichte es für Ubuntu im Oktober nur noch für Platz Vier.

Was ist da passiert? Man munkelt, dass die neue Oberfläche Unity Schuld am Rückgang hat. Da Unity aber nur voreingestellt ist und man jederzeit auf Gnome wechseln kann, kann das eigentlich nicht der echte Grund sein.

Konkurrent Mint ist ja eigentlich auch nur ein Ubuntu und hat Gnome anstatt
Unity als Oberfläche voreingestellt. Die Mint-Distribution läßt sich aber viel leichter installieren als Ubuntu, darüber sollten die Macher von Ubuntu vielleicht mal nachdenken…

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Programmierung, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.