Die Namen der Amigos in Bayern werden heute offengelegt

Plenarsaal_im_Bayerischen_LandtagIhr Arbeitsplatz ist das Maximilianeum in München, also der Bayrische Landtag. Und sie unterstützen ihre Verwandschaft gerne auf Kosten der Steuerzahler: Hoch bezahlte Abgeordnete des Freistaates Bayern.

Sogar der bayrische Kultusminister beschäftigt seine Frau, die bayrische Justizministerin ihre Schwester und selbst die Kinder von bayrischen Abgeordneten müssen als Empfänger staatlicher Großzügigkeit herhalten – täglich werden neue Einzelheiten zur „Beschäftigung“ von Familienmitgliedern bekannt.

Sowas ist eigentlich eher von italienischen „Familien“ bekannt. Die Namen von bayrischen Abgeordneten, die nach dem Verbot aus dem Jahr 2000 noch Verwandte auf Staatskosten beschäftigt haben, will Landtagspräsidentin Barbara Stamm heute veröffentlichen.

Aber Hartz IV-Empfänger haben kein Essen, keine Kleidung und keine medizinische Versorgung mehr in ausreichendem Maße. Naja, irgendwoher muss das Geld für die gierigen Politiker und ihre Verwandten ja kommen…

Saludos Amigos!

Foto: Wikipedia CC Arian Kriesch

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter News, Politik, Recht abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.