Die neuen Datenschutzbestimmungen von WhatsApp

Sie haben vielleicht schon gemerkt, dass WhatsApp in den letzten Tagen eine Information zu seinen neuen Datenschutzbestimmungen verschickt hat, die für WhatsApp ab dem heutigen Montag in verständlicher und deutlich überarbeiteter Form vorliegen.

Dabei soll sich an der Datenverarbeitung, -verwendung oder der Art und Weise die Daten zu teilen laut Whatsapp nichts geändert haben soll.

WhatsApp sagt, dass die Datenschutzrichtlinien in der neuen Version eine bessere Struktur und zusätzliche Informationen wie Details zu den erhobenen und verwendeten Daten, zur Datenspeicherung und -löschung bringen.

Zunächst hieß es dazu ja, WhatsApp weigere sich, seine Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen klar und verständlich zu erklären. Nach der 2018 gestarteten Untersuchung, ob WhatsApp transparent mit Daten umgehe, hatte die irische Datenschutzbehörde eine Geldstrafe von 225 Millionen Euro gegen WhatsApp verhängt und den Dienst aufgefordert, seine Richtlinien zu ändern.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Mobilgeräte, Sicherheit, Soziales abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.