Die NSA spioniert uns auch mit Google-Cookies aus

NSAHeadFortMeadeMarylandDie NSA greift unter anderem auch auf Cookies zu, um den Weg von Surfern im Internet zu verfolgen. Das berichtet die Washington Post unter Berufung auf Erkläuterungen in neuen veröffentlichten Dokumenten des NSA-Whistleblowers Edward Snowden.

Danach habe es der amerikanische Geheimdienst vor allem auf das sogenannte “PREF Cookie” der Suchmaschine Google angesehen. In diesem Cookie sind Informationen über die Vorlieben des Nutzers bei Suchanfragen gespeichert, beispielsweise die bevorzugte Sprache, Filter für pornographische Inhalte und die Länge der Trefferliste.

Damit rückt das Cookie, das bereits Teil der Auseinandersetzung zwischen Google und der EU war, erneut in den Fokus. Mehr Details dazu finden Sie bei Heise.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Politik, Recht, Sicherheit abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.