Die Piraten haben eine neue Geschäftsführerin

Katharina_NocunAuf ihrem Bundesparteitag im bayrischen Neumarkt wählten die Piraten am Freitagabend Katharina Nocun zur politischen Geschäftsführerin.

Die unter anderem im Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung engagierte Katharina Nocun gilt als Netzaktivistin und folgt auf den umstrittenen Johannes Ponader, der nicht erneut zur Wahl angetreten war.

Die 26-jährige Studentin aus Osnabrück wurde im ersten Wahlgang mit 81,7 Prozent gewählt.

Ob die junge Studentin mit Sprüchen wie „Wir müssen als Team verdammt noch mal zusammenarbeiten, die anderen vor uns hertreiben, denn sie haben es verdient.“ oder „Die Partei muss sich nun den Arsch aufreißen“ die Piratenpartei, die in den Umfragen von 12 auf 2 Prozent abgesackt ist, wieder nach vorne bringen kann, ist doch sehr fraglich.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, News, Politik, Soziales abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.