Die Vermessung unserer Galaxie

Unsere Heimatgalaxie, die Milchstraße, wird gerade vermessen. Das ist nicht einfach, denn wir können ja nicht von oben draufschauen.

Mit Hilfe eines globalen Netzwerks aus Radioteleskopen haben Astronomen jetzt die Entfernung einer Sternentstehungs-Region am anderen Ende der Milchstraße deutlich genauer gemessen als je zuvor. Die Analyse ist der Auftakt einer genauen Vermessung unserer Heimatgalaxie, an deren Ende wir genauer wissen, wie die Milchstraße von oben aussieht.

Zunächst einmal haben die Forscher des Max-Planck-Instituts für Radioastronomie und des Harvard-Smithsonian Center for Astrophysics jetzt ermittelt, dass das Sternentstehungsgebiet G007.47+00.05 satte 66.000 Lichtjahre von uns entfernt ist – weit hinter dem galaktischen Zentrums, das 27.000 Lichtjahre von der Erde entfernt ist.

Für die Messung haben die Astronomen die scheinbare Verschiebung des Ziels am Himmel (siehe Artikelbild) ermittelt, die sich während des Umlaufs der Erde um die Sonne bemerkbar macht. Mit einfacher Trigonometrie kann dann dessen Entfernung dann leicht berechnet werden.

Bild: Bill Saxton, NRAO/AUI/NSF; Robert Hurt, NASA

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, News, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.