Diebstahlschutz für Smartphones von Google und Microsoft

iphone-suchen-nachrichtAuch Google und Microsoft wollen nach einem Bericht von Golem in ihre mobilen Betriebssysteme Android und Windows Phone eine als “Kill Switch” bezeichnete Technik integrieren, die das Gerät aus der Ferne deaktivieren und somit für einen Dieb unbrauchbar machen kann.

Spätestens bis Sommer nächsten Jahres soll die Technik in den mobilen Betriebssystemen integriert werden.

Apple bietet bereits seit iOS 7 einen erweiterten Diebstahlschutz für iPhones und iPads. Dieser ist so effektiv, dass sogar die New Yorker Polizei iPhone-Besitzer darauf aufmerksam machen. 

Druck auf Apple und andere Smartphone-Hersteller hatten gewählte Amtsträger, Ermittlungsbehörden und Verbraucherschützer mit der im Juni gegründeten Initiative “Secure Our Smartphones” (SOS) gemacht.

Deren Aktion gegen “Apple Picking” (Apfelpflücken) reagiert auf Berichte, nach denen in den USA jede Minute 113 Smartphones gestohlen werden oder verloren gehen. Davon waren iPhones  offenbar besonders betroffen. Viele dieser Raubüberfälle verliefen gewaltsam und einige endeten sogar tödlich.

Die Mitglieder der Initiative SOS warfen den Smartphone-Herstellern vor, von den massenhaften Diebstählen zu profitieren. Sie forderten sie dringend auf, durch einen “Kill Switch” sicherzustellen, dass gestohlene Geräte nicht verkauft werden können.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Mobilgeräte, News, Recht, Sicherheit, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.