Disney-Spiele-Apps sammeln Daten von Kindern

Mehr als 40 Spiele-Apps von den Disney-Studios und den Entwicklern Kochava Inc., Unity Technologies und Upsight Inc. sollen ohne Zustimmung der Eltern die Nutzerdaten der damit spielenden Kinder sammeln. Damit würden diese Firmen gegen das US-Gesetz Children’s Online Privacy Protection Act of 1998 (COPPA) verstoßen.

Das stellt die Anklageschrift heraus, die Eltern von betroffenen Kindern beim US-Distriktgericht in San Francisco/Kalifornien eingereicht haben.

Aus der Anklageschrift ist leider nicht zu erkennen, wie viele Eltern betroffener Kinder insgesamt mit in das Verfahren eingetreten sind – das Dokument nennt dazu nur den Namen einer der Mütter.

Zu den Daten abziehenden Android- und iOS-Apps gehören beispielsweise Spiele wie „Beauty and the Beast: Perfect Match“, „DuckTales: Remastered“, „Star Wars: Puzzle Droids“, „Temple Run: Oz“ und „Where’s My Water?“ Sämtliche betroffenen Spiele listet die Anklageschrift auf.

Das Datensammeln soll ein Werbe-Software-Entwicklungstool (SDK) von Disney in die Spiele einbauen, das auch die drei anderen verklagten Spieleentwickler in einigen Apps nutzen.

Die mit den Spielen gesammelten Daten sollen dann auf Servern von Disney landen. Die Kläger befürchten laut Anklageschrift, dass Disney damit Nutzungsprofile von Kindern für kommerzielle Zwecke erstellt.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Mobilgeräte, News, Programmierung, Recht, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.