Draghi zwingt den DAX mal wieder in die Knie

dax20160908bEZB-Präsident Mario Draghis Verlautbarungen auf der heutigen Pressekonferenz wurden mit Spannung erwartet – der DAX ging bis dahin seitwärts wie ein Taschenkrebs.

Kaum hatte der italienische Gelddrucker eröffnet, daß der Schlüsselsatz für die Versorgung der Geschäftsbanken mit Notenbankgeld bei 0,0 Prozent bleibt (wo er schon seit März verharrt) und auch die Strafzinsen für Einlagen bei 0,4 Prozent, startete der DAX seine Rallye nach unten.

Denn die Börsianer hatten natürlich auf weites Geld durch die Verlängerung oder Erweiterung der bedenklichen Anleihenkäufe gehofft – aber darüber hat Draghi nach eigener Aussage mit seinen Kollegen überhaupt nicht diskutiert.

Foto: World Economic Forum CC BY-SA 2.0

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Kommentar, News, Politik, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.