DSL Zuhause M von Vodafone – eine Servicekatastrophe

Vodafone DSL Zuhause MVor einem Monat habe ich einen neuen DSL-Anschluss (DSL Zuhause M) bei Vodafone bestellt. Installiert werden sollte das von einem Techniker, der am letzten Montag, dem 6.10.2014, zwischen 8 und 13 Uhr hier im Forum Lüdinghausen auflaufen wollte. Dafür musste ich die Hausverwaltung anrufen, damit der Mann Zugang zum normalerweise verschlossenen Technikraum hatte.

Der Hausmeister ließ dann den ganzen Montag lang den Technikraum unverschlossen und der Techniker kam gegen 11 Uhr und alles sah gut aus. Er war zunächst in meiner Wohnung, dann waren wir zusammen am Schaltkasten im Keller und dann nochmal in meiner Wohnung, wo er ein Gerät statt des Routers anschloss, dann wieder den Router und meinte dann, das sei jetzt ok.

Auf meinen Hinweis, dass aber am Router das blaue DSL-Lämpchen noch nicht brannte, meinte er, das müsse er „von der Zentrale“ durchschalten, er führe jetzt weg und in 10 Minuten würde das funktionieren und ich könne dann den Router einrichten und ins Internet gehen. Das war mittags.

Ich habe dann bis 18 Uhr gewartet, aber es gab kein DSL und kein Telefon. Da in den Unterlagen stand, man solle Vodafone anrufen, wenn das Lämpchen am Anschalttag um 18 Uhr noch nicht an sei, machte ich das. Die ließen mich erst mal fast 20 Minuten in einer Warteschleife auflaufen, dann kam eine Computerstimme, die meine neue Telefonnummer wissen wollte.

Ich gab die Nummer durch, der Telefoncomputer gab sie korrekt zurück und meinte dann aber, er würde die Telefonnummer nicht kennen. Nach DSL wurde ich überhaupt nicht gefragt.

Nach weiteren Fünf Minuten und vielen Flüchen auf meiner Seite wegen eines dermaßen unprofessionell programmierten Telefoncomputers kam dem digitalen Idioten dann doch die Idee, mich besser an einen Menschen durchzustellen.

Der Mensch machte daraus eine Störungsmeldung (was nicht korrekt war, denn der Anschluss hat ja noch nie funktioniert, also war es noch die Anschaltung!). Der Mitarbeiter meinte noch, dass ich in der Regel in weniger als 24 Stunden kontaktiert würde. Ich durfte wieder die Hausverwaltung anrufen…

Das klappte dann auch noch telefonisch am nächsten Tag. Ich musste dann den Router anstecken und einschalten und dann wieder das Kabel aus der Telefondose ziehen und bekam dann gesagt, dass der Techniker am Vortag die Kabelverbindung nicht zu dem Anschluss in meiner Wohnung durchgeschaltet hatte.

Deshalb müsse nochmal ein Techniker kommen, diesmal gab es Mittwoch von 13 bis 17 Uhr als Termin, und das war ja heute. Auch heute musste ich wieder die Hausverwaltung anrufen, damit der Technikraum zugänglich blieb. Bis 16:30 passierte gar nichts, und dann rief eine Call-Center-Mitarbeiterin an und meinte, der Techniker schaffe das heute leider nicht mehr und gab mir einen neuen Termin: am morgigen Donnerstag zwischen 13 und 17 Uhr.

wutIch machte der Lady sehr deutlich, dass das jetzt der vierte Tag ist, an dem ich zu Hause bleiben muss, weil angeblich ein Techniker kommt. Und es gibt ja einen Passus, nach dem man einen Folgebesuch des Technikers bezahlen muss wenn man nicht da war und er deshalb noch einmal kommen muss.

Auf meine Frage, wer denn meine Zeit bezahlt, wusste sie keine Antwort, aber die Art, wie Sie sich der Sache schnell entledigte, machte sehr deutlich, dass das wohl eher die Regel als die Ausnahme war…

Ich darf auch nicht vergessen, gleich noch ein viertes Mal den Hausmeister anzurufen, damit der Technikraum morgen zugänglich bleibt…

Seit dem Wochenende bin ich jetzt nur noch über mein Smartphone online, was vernünftige Recherchen im Internet oder Programmieraufgaben nahezu unmöglich macht und auch mit 2,99 Euro für 500 MB Volumen (das entspricht ungefähr dem Transfer von 100 Fotos) richtig schweineteuer ist.

Daher gibt es seit ein paar Tagen auch weniger Artikel in diesem und in den anderen Blogs, die ich betreue. Ich hoffe, dass der Spuk morgen zu Ende ist und ich endlich wieder normal ins Internet komme.

Von den Kosten her ist der Tarif Vodafone Zuhause M mit effektiv 19,95 Euro pro Monat über die gesamte Laufzeit von 24 Monaten sicher das beste an 16 MBit-DSL inklusive Telefonflat, was man aktuell bekommen kann – da kann man ja nicht meckern.

Aber der Service und die Kommunikation sind völlig unakzeptabel und mehr als eine Zumutung!

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Kommentar, News, Tipps und Tricks, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu DSL Zuhause M von Vodafone – eine Servicekatastrophe

  1. Pingback: Vodafone: Der sechste Versuch, mein DSL anzuschalten | Klaus Ahrens: News, Tipps, Tricks und Fotos

  2. Pingback: Vodafone-DSL-Anschluss: Die Servicekatastrophe geht weiter | Klaus Ahrens: News, Tipps, Tricks und Fotos

  3. Pingback: Kurz erklärt: Die minderwertigen Bilder von BMI | webwork-magazin.net

  4. Pingback: 1.1.1.2/bmi/ müllt das Mobilnetz mit minderwertigen Bildern zu | Klaus Ahrens: News, Tipps, Tricks und Fotos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.