Ebay klebt am Gebrauchten

Die Verwandlung vom „Flohmarkt“ zum Shop für Neuwaren will bei Ebay nicht so recht gelingen. Dadurch läßt das Geschäft mit den Auktionen nach und Ebay wächst nur noch sehr langsam. Der Hauptgrund dafür soll die Werbekampagne mit „3-2-1 meins!“ sein, die das Image eines Auktionshauses in den Köpfen der Menschen festgesetzt hat.

So gut wie die „1-2-3 meins!“-Kampagne war, so schlecht kommt offensichtlich die neue an, die Ebay als Neuwarenhändler zeigt. Dabei klettert ein Kunde durch die Buchstaben des Ebay-Logos und kommt so von Shop zu Shop.

Deutschland ist für Ebay der zweitwichtigste Umschlagplatz nach den USA.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.