Ebay verschiebt seine neue Zahlungsabwicklung

Wir haben berichtet, dass Ebay schon dabei war , seine neue Zahlungsabwicklung einzuführen. Das hat jetzt die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht gestoppt, als sie Ebay aufforderte, eine Lizenz der luxemburgischen Finanzaufsicht CSSF zu erwerben.

Ebay wollte, dass ab diesem Sommer die Kunden gekaufte oder ersteigerte Artikel nicht mehr beim Verkäufer, sondern bei Ebay bezahlen. Mit der entsprechenden Verzögerung wollte Ebay die Zahlung dann an den Verkäufer weiterleiten.

Jetzt ist die Einführung der neuen Zahlungsbedingungen bis voraussichtlich 2013 verschoben worden. Auch das Pilotprojekt wird bis zum Erhalt der Lizenz verschoben.

Ebay sollte besser ganz auf den Schwachsinn verzichten, es benachteiligt die Händler ungemein und es sind auch viele Probleme und Beschwerden bekannt geworden, Die Abwicklungen dauerten teilweise mehrere Monate. Das neue Verfahren verzögert den Vorgang drastisch zu Lasten von Käufer und Verkäufer, Ebay ist der Gewinner, denn das Unternehmen kassiert die Zinsen während der Laufzeit.

Auf so etwas Unakzeptables kann auch nur ein Quasi-Monopolist wie Ebay kommen…

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Recht, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.