Echtzeitüberweisungen der Sparkassen: Kohle auf Speed

Seit heute können die meisten Sparkassen-Kunden Geld fast in Echtzeit versenden. Bis zu 15.000 Euro können in weniger als 20 Sekunden auf ein fremdes Konto transferiert werden – rund um die Uhr und auch am Wochenende. Erste Tests zeigen, dass es im Normalfall sogar nur 2-3 Sekunden braucht, bis der Überweisungsbetrag bestätigt auf dem Zielkonto auftaucht.

Die sogenannte Echtzeitüberweisung im Detail

Die ab heute möglichen „Echtzeitüberweisungen“ der Sparkassen sind aber nicht etwa eine Beschleunigung der bisherigen „normalen“ Überweisungen, sondern die Umsetzung der „Instant Payments“ nach EU-Standard.

Bis dato konnte sich dieser Standard bei den europäischen Geldhäusern noch nicht wirklich etablieren, weil beide Banken, sowohl Empfänger als auch Absender, den Service für eine Überweisung in Echtzeit anbieten müssen.

Die Kosten der schnellen Transfers

Das geht aktuell schon mit der Hypo-Vereinsbank, seit heute auch mit den meisten der 385 Sparkassen und ab November auch mit der Deutschen Bank. Ob für Echtzeitüberweisungen zusätzliche Gebühren fällig werden, ist von Bank zu Bank unterschiedlich.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Internet, News, Programmierung, Sicherheit, Tipps und Tricks, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.