Ein Update löste den Dropbox-Ausfall am Freitag aus

dropbooxDer Speicherdienst Dropbox hatte am Wochenende einen drei Stunden andauernden Ausfall.

Wer auf seine Daten in der Dropbox-Cloud angewiesen war, hatte keine Chance.

Ursache war, wie wir schon am Wochenende meldeten, nicht etwa ein Hackerangriff, sondern ein fehlerhaftes Update. Ein Bug im Upgrade-Script hatte zur Folge, dass eine Reihe Server, über die die Daten für Fotosharing, Kamera-Uploads und einige APIs laufen, versehentlich neu installiert wurde,  teilte das Unternehmen am Sonntag mit.

Dropbox betont, dass die Daten seiner Nutzer “während des Ausfalls zu keinem Zeitpunkt gefährdet waren”. Nicht gefährdet – aber auch nicht für den Eigentümer verfügbar…

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Programmierung, Sicherheit abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.