ELENA ist endlich Geschichte

ELENA war von Anfang an ein totgeborenes Kind, das sich im Sande verlaufen hat. Vorgestern hat das Kabinett einen Entwurf zur Einstellung des elektronischen Entgeltnachweises ELENA verabschiedet. Die schon von Arbeitnehmern gespeicherten Daten sollen jetzt gelöscht werden.

Das Projekt wird auch Arbeitnehmer-Datenbank oder Sklavenkatalog genannt und war zu keiner Zeit mit dem Datenschutz vereinbar. Dazu noch eine Zwangssignatur, für die die Politiker natürlich einen Nachschlüssel haben – kein Wunder, dass so etwas nicht durchgeht.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Recht, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu ELENA ist endlich Geschichte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.