Ende-zu-Ende-Verschlüsselung bei Yahoo Mail

YahooPGPMail2014Für Yahoo Mail hat der Chief Information Security Officer des Unternehmens Alex Stamos die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung bis 2015 angekündigt. Dabei solle ein neues PGP-Plugin zum Einsatz kommen, das auf Googles PGP-Browsererweiterung basieren werde, informierte er in seinem Vortrag auf der Sicherheitskonferenz Black Hat mit dem Titel “Sichere Systeme im großen Maßstab – Lektionen aus einem halben Jahr bei Yahoo“.

Google hatte dieses Chrome-Plugin auf der Basis von OpenPGP im Juni 2014 vorgestellt. Dass Yahoo darauf aufsetzt, heißt unter anderem, dass ein unkomplizierter verschlüsselter Mailaustausch zwischen Gmail und Yahoo Mail garantiert ist.

YahooMailPGP2014Außerdem konnte Yahoo auch Yan Zhu als Neuzugang bei Yahoo für dieses Projekt gewinnen, die bisher als Technikerin der Datenschutzorganisation Electronic Frontier Foundation (EFF) im Einsatz.

Sie zeigte bei Twitter schon einen ersten Screenshot von Yahoos Ende-zu-Ende-Verschlüsselung.

Umsatzeinbußen befürchtet Stamos eher nicht, obwohl Yahoo verschlüsselte Nachrichten dann nicht mehr für Werbezwecke lesen kann. Die Nachrichten, die Nutzer verschlüsseln, hätten sowieso keinen kommerziellen Wert, meinte Stamos.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Mobilgeräte, News, Programmierung, Sicherheit, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.