Entlassungen bei Nokia beginnen in China

Nokia hat angekündigt, weltweit 10.000 Mitarbeiter zu entlassen und scheint jetzt damit in China zu beginnen. Die Niederlassungen in Chengdu und Shanghai sollen geschlossen werden, was die Entlassung für mehrere Hundert Mitarbeiter bedeutet.

China ist der größte Markt der Welt für Smartphones, und wie in anderen Ländern auch ist der Nokia-Anteil daran zurückgegangen. 2010 gab es noch 23 % Wachstum beim Umsatz, 2011 ging er um 18 % auf knapp 7 Milliarden US-Dollar zurück.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Mobilgeräte, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.