Entwickler warnt vor verseuchten Versionen des VLC-Players

In seinem Blog berichtet Chefentwickler Ludovic Fauvet über diverse Anbieter des eigentlich freien VLC-Players, die diesen mit Ad- und Spyware angereichert über Suchmaschinen an den Mann oder die Frau zu bringen versuchen. Einige dieser Versionen spähen auch persönliche Daten des Benutzers aus.

Diese Webseiten sind sehr professionell aufgemacht und erzeugen zusammen mit passenden Domain-Adressen den Eindruck, man sei auf der Internetseite der Entwickler des VLC-Programms.

Das Originalprogramm in der aktuellen Version 1.1.11 für Windows. Mac OS und verschiedene Linux-Versionen können sie hier downloaden.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Sicherheit abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.