Erdogans private Kasse wird öffentlich

erdogansendeDie Auseinandersetzung um Korruptionsfälle in der türkischen Regierung wird härter. Die Opposition in Ankara fordert jetzt den Rücktritt des islamistischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan, berichteten verschiedene Zeitungen.

Anlass dafür sind Mitschnitte von Telefonaten Erdogans mit seinem Sohn Bilal, die am Montagabend im Internet auftauchten.

Diese Mitschnitte legen nach Angaben der Opposition nahe, dass die Vater und Sohn riesige Geldsummen verschwinden ließen, um sie vor den angelaufenen staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen in Sicherheit zu bringen.

Erdogan wies die Mitschnitte als Fälschung zurück – und ließ die Mitschnitte und Beweise für die Korruption des Regierungschefs in der Türkei sperren. Dazu nutzte der Islamist Erdogan das neue, von ihm selbst und seiner Islamistenpartei zu genau diesem Zweck verabschiedete Internetsperrgesetz, das dies ohne richterliche Anordnung erlaubt.

Bringe alles Geld weg, was in deinem Haus ist.“, sagt Erdogan (oder jemand mit genau der gleichen Stimme, wie er selbst sagt). Es geht dabei um immerhin 30 Millionen Euro in Cash, die Sohnemann Bilal vor den Korruptionsermittlern in Sicherheit bringen soll!

Für die türkische Opposition sind die Protagonisten des jetzt bekanntgewordenen Telefonats klar: Ministerpräsident Erdogan und sein Sohn Bilal.

Allerdings lassen sich gerade die jungen, aufgeklärten Türken der Internet-Generation in den Metropolen der Türkei das nicht gefallen: Die Gesprächsmitschnitte fachten inzwischen die Proteste gegen Erdogan neu an. Hunderte von Demonstranten forderten an einer Universität in Ankara den Rücktritt des islamistischen Ministerpräsidenten.

Die Polizei reagierte wie immer mit Gewalt und setzte Wasserwerfer und Tränengas ein.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Internet, News, Politik, Recht, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.