Erneute Selbstmorde bei Foxconn

foxconn,jpgWieder haben sich Arbeiter einer chinesischen Foxconn-Fabrik in Zhengzhou, in der unter anderem iPhones für Apple produziert werden, selbst das Leben genommen.

Nach einem Bericht von China Labor Watch (CLW) sprang am 24. April ein 24-jähriger Arbeiter in den Tod und am 27. April eine 23-jährige Arbeiterin.

Die Organisation CLW ist in New York beheimatet und beruft sich auf Informationen von Foxconn-Mitarbeitern sowie einen chinesischen Medienbericht.

Wenige Tage nach den Vorfällen sollen die Arbeitsbedingungen in der Fabrik gelockert worden sein.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Mobilgeräte, News, Recht, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.