Erste Entschlüsselungs-Tools für WannaCry

Französische Sicherheitsforscher haben jetzt mit Adrien Guinets WannaKey und Benjamin Delpys WanaKiwi die ersten Werkzeuge zur Entschlüsselung von Dateien, die der Erpressungstrojaner WannaCry verschlüsselt hat, bereitgestellt.

Beide Tools wurden inzwischen schon erfolgreich bei Rechnern mit den Betriebssystemen Windows XP und Windows 7 getestet, sollten also generell bei jeder Windows-Version von XP bis 7 einsetzbar sein.

Eine Entschlüsselung ist damit aber noch nicht sicher garantiert, sondern von bestimmten Voraussetzungen abhängig und möglicherweise nicht bei allen WannaCry-Versionen machbar. Da die RSA-Schlüssel von den Tools vor der Restauration aus dem Speicher des betroffenen Rechners rekonstruiert werden, sollte der verschlüsselte Rechner nach der Infektion noch nicht wieder neu gestartet worden sein…

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Programmierung, Sicherheit, Tipps und Tricks abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Erste Entschlüsselungs-Tools für WannaCry

  1. Pingback: Sicherheitslücke in Samba unter Linux | Klaus Ahrens: News, Tipps und Fotos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.