Erste fertige Clients für den Skype-Ersatz TOX

toxWinDie Vorstellung des NSA-sicheren Messengers Tox brachte wegen der immer schlimmeren Fakten, die zum Ausspionieren aller Menschen im Rest der Welt durch die Amerikaner fast täglich in namhaften Medien veröffentlicht werden, ein riesiges Echo im Internet.

Und schon fühlten sich TOX-Entwickler bei der Ehre gepackt – in nur drei Tagen brachten sie sowohl einen Windows- als auch einen Linux-Client auf die Beine.

TOX für Linux und TOX für Windows stehen zum Download bereit. Die Windows-Version kommt als ZIP-Archiv mit einem eibfachen Client-Programm, das nach dem Entpacken ohne weitere Installation lauffähig ist.

Wie auf der Downloadsite beschrieben, ist der Client nur für schnelle und bequeme Tests gedacht. In Produktionsumgebungen sollte man ihn noch nicht nutzen.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Programmierung abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.