Erste Workarounds für Win10-Patch KB3194496

Win10PatchAm Samstag haben wir von dem kumulativen Update (Patch) KB3194496 für Windows 10 berichtet, der den Patch-Level auf 14393.222 bringt. Bei einem Neustart während der Installation läuft etwas schief, so daß die betroffenen PCs in einer Reboot-Schleife hängen bleiben.

Inzwischen gibt es aber die ersten Berichte von Anwendern, die eine manuelle Installation des Updates erfolgreich durchführen konnten.

Auch in Microsofts Support-Forum wurde inzwischen von einem Nutzer ein Workaround veröffentlicht. Danach soll das automatische Update installiert werden können, wenn man vorher das Verzeichnis

 C:\Windows\System32\Tasks\Microsoft\XblGameSave

und auch den Registry-Eintrag

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\WindowsNT\CurrentVersion\Schedule\TaskCache\Tree\Microsoft\XblGameSave

löscht.

Das Update KB3194496 für Windows 10 soll eine große Anzahl von Fehlern beheben und dadurch die Zuverlässigkeit von Diensten wie Windows Update Agent, Freigabe von Laufwerken, VPN, Clustering, HTTP-Download, Hyper-V-Plattform und Wiedergabe von Medien verbessern.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Programmierung, Sicherheit, Tipps und Tricks abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.