Erster Jailbreak für das iPhone 7

Apple-Geräte sind für die Benutzer wie ein Gefängnis, damit er in allem, was er damit tut, von Apple abhängig bleibt. Der Hersteller hat mehr Rechte auf iPhone & Co. als der Eigentümer. Deshalb nennt man es Jailbreak (Ausbruch aus dem Gefängnis), wenn ein Eigentümer sich die vollen Rechte über sein Telefon verschafft.

Kaum hat Apple sein neues iPhone 7 auf den Markt gebracht, ist jetzt auch der erste Jailbreak bekannt geworden. De 19-jährige Hacker Luca Todesco will einen Jailbreak für das iPhone 7 mit dem aktuellen Betriebssystem iOS 10 entwickelt haben, berichtet Motherboard. Er will allerdings keine Details zu den dabei genutzten Sicherheitslücken verraten, bevor Apple die Schwachstellen nicht geschlossen hat.

Todesco hat schon für frühere Versionen von iOS Jailbreaks entwickelt. Als Beleg für seine Behauptung zeigt er Videos und die üblichen Cydia-Screenshots.

Er soll überlegen, die Bugs im Rahmen von Apples Bug-Bounty-Programm zu melden. Das könne er jedoch nicht alleine entscheiden, weil Apple den Zugang zu diesem Programm streng begrenze und die Teilnahme nur mit einer Einladung möglich sei.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Kommentar, Mobilgeräte, News, Programmierung, Sicherheit, Soziales, Tipps und Tricks, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.