Erster Kurs der Facebook-Aktie bei 42 $

Die Facebook-Aktie kam gestern mit 30 Minuten Verspätung – warum auch immer – in den Handel. Der erste Kurs lag bei 42 $, also knapp 10% über dem Ausgabekurs.

Drastische Kursanstiege zum Beispiel durch Orders von Privatanlegern, die ja nicht zeichnen konnten, blieben völlig aus, der Preis pendelte sich recht schnell bei 40 $ ein – am Ende waren es in Frankfurt nur noch 38,37 US-Dollar.

Auch das sind deutliche Zeichen, dass Facebook eine Luftnummer ist. Wie kann man ein Unternehmen, das nur eine Milliarde Gewinn macht, mit über 100 Milliarden bewerten? Illegale Geschäfte mit den Daten seiner Nutzer sind keine Basis für ein dauerhaft prosperierendes Geschäft. Und ein unausgegorenes Konzept lässt die ersten großen Werbekunden wie General Motors schon wieder wegen Ineffizienz abspringen.

Wer auf die Dauer sein Geld nicht braucht und zu faul ist, es selbst aus dem Fenster zu schmeissen, sollte sich einfach Facebook-Aktien zulegen, dann ist das schon geregelt.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.